Bananian BPI-R1 als FTTH Router verwenden

Freigeist
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 28. November 2018, 08:39
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status: Offline

Bananian BPI-R1 als FTTH Router verwenden

Beitragvon Freigeist » Mittwoch 28. November 2018, 09:06

Guten Morgen zusammen,

unser Unternehmen erweitert sich um ein Büro. In diesem können wir erfreulicherweise einen FTTH (Glasfaser bis in die Wohnung/Büro) Anschluss bekommen. Vertrag dazu wurde gestern unterschrieben.
Eigentlich verwenden wir als Router ganz klassisch Fritzboxen. Aber seit dem uns klar wurde, dass auf manchen Mikrofone verbaut wurden die man nicht ausschalten kann, sind wir auf das Bananian BPI R1 gestoßen. Wir haben es auch bereits gekauft um es für einen VDSL-Anschluss zu testen. Wir waren jedoch zu blöd um das OpenWRT zum laufen zu bekommen. Wir möchten nun einen zweiten Anlauf für den FTTH-Anschluss wagen, brauchen nun aber "proffesionelle" Unterstützung.

Weiss einer von Ihnen, ob der Router bzw. eines der Routerbetriebssysteme für den Glasfaserbetrieb geeignet ist und wenn ja welche(s)?
Auf dem BPI-r1 ist auch ein Mikrofon drauf, kann man das auch deaktivieren oder sogar ablöten? Warum braucht es soetwas überhaupt für einen Router?

Es würde uns freuen, wenn wir mit Ihnen zusammen einen gangbaren Weg finden.

Gruß Freigeist

Benutzeravatar
Wolf2000
Beiträge: 625
Registriert: Samstag 19. September 2015, 17:41
Deine Hardware: Banana Pi | R1 | M3 | M2U | M2Berry
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Bananian BPI-R1 als FTTH Router verwenden

Beitragvon Wolf2000 » Samstag 1. Dezember 2018, 15:24

Hallo Freigeist
Den Bpi-R1 ist keine gute Idee als Router zu nehmen wie er zu schwach ist.
Und die Software nicht ausgereift ist für den Professionellen Bereich.
Gruß Wolf2000
Gebt Euer Wissen weiter :ugeek:
BananaPi /Armbian 4.5- 3.4.109 / Openmediavault 2.x
BananaPi /Armbian Kernel 4.10.12 / Openmediavault 3.x (Test)
BananaPi/ Bananian 15.04 / Openmediavault 2.x
Dell Inspiron One 2205 | Openmediavault 3.0.xx / Kernel 4.7 (Test)​​

https://github.com/Wolf2000Pi
https://discord.gg/u8HzwhU

Freigeist
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 28. November 2018, 08:39
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status: Offline

Re: Bananian BPI-R1 als FTTH Router verwenden

Beitragvon Freigeist » Sonntag 2. Dezember 2018, 16:08

Hallo Wolf2000,

ein Router ist für Router-Aufgaben zu schwach? :) Dafür war er ganz schön teuer um nichts zu können. Dabei wäre das seine einzige Aufgabe gewesen, wie eine Fritzbox die Internetverbindung herzustellen und eine erste Firewall zu bieten. Schön wäre es noch gewesen, wenn ein VLAN verwirklicht werden könnte. Das sind insgesammt ja nicht die mega großen Aufgaben.

Für was gibt es denn den BPI-R1 Router wenn er nicht als Router geeignet ist?

Welche Router sind denn zu empfehlen? Fritzboxen fallen wegen dem nicht kontrollierbaren verbauten Mikrofon raus. Bin kein Freund von treuanischen Spionagegimiks.


Zurück zu „Hilfestellung bei Problemen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast