Seite 1 von 1

Android Custom Rom erstellen, wie?

Verfasst: Samstag 25. November 2017, 22:47
von avoid
Hallo allerseits,

ich spiele jetzt seit Wochen mit dem Banana Pi M3 und seit gestern auch mit dem Banana Pi Pro und Android.
Da die Android Images (Rom's) für die Banana's nicht gerade den aktuellsten Stand haben und vom Funktionsumfang her regelrecht nackt sind möchte ich mir nun für beide Platinen eigene Android Images erstellen.

Frage 1:
Was braucht man dazu?

Frage 2:
Kennt jemand vernünftige Anleitungen (möglichst deutsch) nach denen ich mich richten kann.
Besonders im Hinblick darauf den A20 und A83T sowie GSM, GPS, Bluetooth, Touchscreen, Kamera und andere Hardware zu unterstützen.

Gruß,
avoid

Re: Android Custom Rom erstellen, wie?

Verfasst: Samstag 25. November 2017, 23:47
von Wolf2000
Das ist aber eine harte Arbeit was du dir antust, in Deutsch eine Anleitung zu ist fast unmöglich

Re: Android Custom Rom erstellen, wie?

Verfasst: Sonntag 26. November 2017, 00:53
von avoid
Root und Custom Rom aufs Smartphone drauf machen war bisher kein Problem und auch Android in den eMMC vom Banana Flashen geht ja fast drag & drop. Ich glaube mit den richtigen Infos bekomme ich es schon hin mir ein eigenes Android zu basteln.

Wenn ich das bisher richtig verstanden habe gibt es jetzt zwei Möglichkeiten das zu tun.
1. Entweder ich nutze die Android Images die es schon gibt und ändere diese nur ab in dem ich die passend vor konfiguriere und die .apk Dateien der Apps mit rein packe die ich haben will. Was das an geht komme ich gerade nicht weiter weil ich keine Ahnung habe wie ich das Image entpacke bzw. auch wieder verpacke nach meinen Änderungen.
2. Oder ich baue mir das Android komplett selbst. Da ich es ja an die Hardware anpassen müsste, wovon ich allerdings keinen plan habe, müsste ich mir erst mal das nötige wissen anlesen. Wobei das bei Variante 1 vermutlich auch für die Custom Hardware gilt.

Hab schon etwas über Kitchen und Android SDK gelesen aber das waren alles Infos aus 2010 und 2013 was mit aktuelleren Android Versionen sicher nicht mehr klappt bzw. deutlich einfacher sein könnte.

Auf jeden fall lande ich bei der suche immer wieder bei AndroidPIT und im XDA-Forum.

---nachtrag---
sagt mal, kann es sein das ab Android 6.1 der A20 und der A83T unterstützt werden?
bin auf der suche nach sourcecode dafür über Tablets gestoßen die wohl mit 6.1 laufen. leider weder Image noch source dafür gefunden.

Re: Android Custom Rom erstellen, wie?

Verfasst: Donnerstag 8. Februar 2018, 07:15
von a1d3s
Also mein Verständnis bei Android
1. Hardware wird wie bei *Unix vom Linux-Kernel angesprochen und gesteuert.
2. Android ist das Betriebssystem da sollte auch theoretisch Oreo auf dem A20 laufen, da der aber nur Dual Core 1Ghz ist , könnte es dort schon eng werden.

Die apk Dateien sind wie exe Dateien unter Windows. haben aber nichts mit der Hardware zu tun. Die apk kann man in ein Image einbauen oder später per adb installieren

Re: Android Custom Rom erstellen, wie?

Verfasst: Sonntag 7. Oktober 2018, 18:57
von avoid
Da ich noch immer an der Sache mit dem GPS hänge, werde ich mich jetzt wirklich daran machen, das Android 5.1.1 für den BPI-M3 an meine Hardware an zu passen.

Aktuell verwende ich folgendes
Sourcecode: BPI-SINOVOIP/BPI-M3-bsp
Image: BananaPi Bpi-M3 New Image (New EMMC) Android 5.1 Release 2018-6-5

Ich würde als erstes mal den UART2 und UART3 als zweiadrig auf GPIO-Pins legen und aktivieren.
Oder sind die festen Funktionen zugewiesen wie UART0 als OTG. Kann mir jemand hierfür erklären wie ich das mache? Diese Anleitung ist mir leider unverständlich.

Re: Android Custom Rom erstellen, wie?

Verfasst: Sonntag 4. November 2018, 13:18
von avoid
nachdem ich unter Windows einfach nicht die nötigen Werkzeuge zum laufen bekomme um aus dem Source Code ein eigenes Android Image zu erstellen, habe ich mich dazu entschlossen erst mal vorhandene Images zu nutzen und an zu passen.

Mittlerweile habe ich das Tool "Dragonface" von Allwinner gefunden, welches in der Version 2.1.2 für Images des Banana Pro und in der Version 2.2.5 für Images des Banana Pi M3 funktioniert.

Mit dem Tool kann man folgendes machen:
- Ersetzen von Systeminformationen wie FW-Version, Herstellername und anderer Daten.
- Einstellen der Sprache und Zeitzone (leider kann man nicht von 12 auf 24 Stunden Zeitformat umstellen und auch die Touchscreentastatur lässt sich darüber nicht vorab aktivieren).
- Ersetzen von Bootlogo und Bootanimation sowie der Batteriegrafiken bei laden im ausgeschalteten zustand.
- Anpassen der Displayauflösung und Parameter so wie des Touchscreen klappt darüber auch problemlos.
- Ebenfalls kann man damit Apps fest vorinstallieren wie es die Mobilfunkanbieter machen aber das dauert nach dem ersten Start sehr lange und man sieht keinen Fortschrittsbalken (irgendwann tauchen die Apps einfach im Menü auf). Gut ist diese Funktion für Apps wie z. b. "Car Launcher". Gerade die Apps "Google Play-Dienste" macht hier aber Probleme. Wenn man versucht die aktuelle Version auf diese weise zu installieren stürzt sie ab weil noch kein Googlekonto eingerichtet ist. Ich installiere meine Apps lieber von SD-Card nach sobald das Googlekonto angelegt ist. Als erstes die Play-Dienste und dann den Play-Store, danach den Rest.
- Zusätzlich kann man, solange Dragonface läuft auch in die Verzeichnisstruktur sehen und z. b. Apps wie "GooglePinyin" und "GoogleZhuyin" löschen, weil diese ohne Update vom Playstore ständig Absturzmeldungen verursachen und im Europäischen raum so wie so unnütz sind. Ich habe an dessen stelle GBoard (die Google Tastatur) und Google Text-to-Speech nach installiert.

Was allerdings nicht zu funktionieren scheint ist das aktivieren von UART2 oder UART3 um daran einen GPS-Empfänger an zu schließen.
Ich habe mir nun knapp 10 mal den .fex Guide von Sinovoip und diverse Empfehlungen im ODROID Forum durchgelesen aber egal welche Einstellungskombination ich nutze, UART0(debug) und UART1(Bluetooth) funktionieren immer aber UART2 und UART3 sind ohne Funktion.
Ich habe den Verdacht das die Änderungen nicht in den Kernel übernommen werden oder dort keine Auswirkungen haben weil sie an anderer stelle überschrieben werden.

Da ich mich nun schon über ein Jahr mit dem UART rum schlage, hier meine Bitte: Kann mir jemand aus dem Source Code ein Image für den 7" Touchscreen erstellen, bei dem UART2 und/oder UART3 aktiviert sind und auch Funktionieren? UART2 möchte ich als Internes GPS nutzen und UART3 evtl. für ein GSM800 Modul.

Gruß,
avoid