BananaPI-M3 mit Raspbian-Jessi-Light und xfce-Gui

derpeter1960
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 27. Oktober 2017, 17:33
Deine Hardware: Raspberry Pi 3 Model B,
BananaPi Pro, läuft als Samba-Server
BananaPi M3
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Offline

BananaPI-M3 mit Raspbian-Jessi-Light und xfce-Gui

Beitragvon derpeter1960 » Sonntag 29. Oktober 2017, 17:09

Hallo Leute, ich bin neu im Board, und freue mich ein deutsches Forum gefunden zu haben.

Ich habe einen RaspberryPi 3, einen BananaPi Pro der als Nas-Server läuft, und einen Bananapi-M3.
In Linux sollte ich mich wohl einen Beginner nennen, da ich bisher nur Windows-Systeme genutzt habe.

Mein erstes Vorhaben mit dem BananaPi-M3 ist es ein Minimal-System mit xfce auf Raspbian-Jessi-Light Basis zu stricken.
Hört sich einfach an, ist es aber wohl nicht, weil zum M3 wenig im Netzt zu finden ist.

Das fertige system möchte ich dann als downloadbares Image zur Verfügung stellen.

Für Tipps und Hilfen bin ich natürlich dankbar.

Benutzeravatar
Wolf2000
Beiträge: 632
Registriert: Samstag 19. September 2015, 17:41
Deine Hardware: Banana Pi | R1 | M3 | M2U | M2Berry
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: BananaPI-M3 mit Raspbian-Jessi-Light und xfce-Gui

Beitragvon Wolf2000 » Sonntag 29. Oktober 2017, 18:22

Hallo und Herzlich willkommen im Forum.
Es kommt darauf an was du alles machen willst
Gruß Wolf2000
Gebt Euer Wissen weiter :ugeek:
BananaPi /Armbian 4.5- 3.4.109 / Openmediavault 2.x
BananaPi /Armbian Kernel 4.10.12 / Openmediavault 3.x (Test)
BananaPi/ Bananian 15.04 / Openmediavault 2.x
Dell Inspiron One 2205 | Openmediavault 3.0.xx / Kernel 4.7 (Test)​​

https://github.com/Wolf2000Pi
https://discord.gg/u8HzwhU

derpeter1960
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 27. Oktober 2017, 17:33
Deine Hardware: Raspberry Pi 3 Model B,
BananaPi Pro, läuft als Samba-Server
BananaPi M3
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Offline

Re: BananaPI-M3 mit Raspbian-Jessi-Light und xfce-Gui

Beitragvon derpeter1960 » Sonntag 29. Oktober 2017, 19:05

Hallo Wolf,

Vielen Dank fürs Willkommen^^

Das fertige Image soll in der Lage sein die komplette Standart-Hardware anzusprechen und zu nutzen und es soll auf dem emmc-Speicher installiert sein.
Zusätzlich werde ich noch eine 1TB Festplatte einbinden.
Ansonsten möchte ich nur die notwendigsten Anwendungen zusätzlich zu dem installieren was xfce4 sowieso schon mitbringt.
Also bspw. Texteditor, Abiword, EMail, Browser, Media-player, Nutzerverwaltung, Paketmanager, gparted....... und noch so einige Kleinigkeiten.

Wenn ich alles fertig habe wird das Image gesichert, und dann als Ausgangsbasis für weitere Projekte genutzt.
Den M3 möchte ich als Laptop Ersatz nutzen (meinen hat meine Frau^^).

Momentan habe ich das debian aktualisiert, die Ländereinstellungen gemacht und das System auf emmc kopiert.
Jetzt schaue ich was ich für xfce außer xorg lightdm und xfce4 noch so brauche.

Ich habe das so in der Art auch schon ein oder zweimal gemacht, aber mit 57 vergisst man auch schnell wieder^^

Benutzeravatar
Wolf2000
Beiträge: 632
Registriert: Samstag 19. September 2015, 17:41
Deine Hardware: Banana Pi | R1 | M3 | M2U | M2Berry
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: BananaPI-M3 mit Raspbian-Jessi-Light und xfce-Gui

Beitragvon Wolf2000 » Sonntag 29. Oktober 2017, 19:18

Ich habe das so in der Art auch schon ein oder zweimal gemacht, aber mit 57 vergisst man auch schnell wieder^^
Da biest du nicht alleine werde 52 :D
Auf dem Raspbian sind auch nötige Programm so wie PI Sonic. usw.
Ich habe auch OMV drauf.
Gruß Wolf2000
Gebt Euer Wissen weiter :ugeek:
BananaPi /Armbian 4.5- 3.4.109 / Openmediavault 2.x
BananaPi /Armbian Kernel 4.10.12 / Openmediavault 3.x (Test)
BananaPi/ Bananian 15.04 / Openmediavault 2.x
Dell Inspiron One 2205 | Openmediavault 3.0.xx / Kernel 4.7 (Test)​​

https://github.com/Wolf2000Pi
https://discord.gg/u8HzwhU

Benutzeravatar
The Master
Beiträge: 234
Registriert: Samstag 19. September 2015, 20:29
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: BananaPI-M3 mit Raspbian-Jessi-Light und xfce-Gui

Beitragvon The Master » Sonntag 29. Oktober 2017, 19:48

Hi
Den M3 möchte ich als Laptop Ersatz nutzen (meinen hat meine Frau^^).
Wenn es nur der Laptop Ist ...
Ich habe das so in der Art auch schon ein oder zweimal gemacht, aber mit 57 vergisst man auch schnell wieder^^

Da biest du nicht alleine werde 52 :D
Auf dem Raspbian sind auch nötige Programm so wie PI Sonic. usw.
Ich habe auch OMV drauf.
Es soll wohl Heißen Unnötige Programme ....
Mfg. The Master

Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung.

derpeter1960
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 27. Oktober 2017, 17:33
Deine Hardware: Raspberry Pi 3 Model B,
BananaPi Pro, läuft als Samba-Server
BananaPi M3
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Offline

Re: BananaPI-M3 mit Raspbian-Jessi-Light und xfce-Gui

Beitragvon derpeter1960 » Montag 30. Oktober 2017, 00:00

@TheMaster: Es ist natürlich nicht nur der Laptop^^ Börse hat sie auch und noch so ein paar Sachen.

Also den xfce-Desktop habe ich jetzt. Allerdings gibt es Probleme beim einloggen von Pi, klappt nicht. root geht.
Nach dem Fehler suche ich noch, aber zuerst muss ich mal was zum arbeiten haben.

Jetzt bin ich bei der Zusatzsoftware die ich brauche.
da habe ich bisher installiert 1) Scite Texteditor 2) Synaptic Paketverwaltung und 3) Firefox ESR

Was ich auf jeden Fall noch brauche ist etwas um die Lan/Wlan-schnittstellen einzustellen, ein oder zwei Viewer (PDF), Zusatz-Pakete für USB-Sticks und diverse filesysteme (Windows)

Naja, das dauert bestimmt noch die ganze Woche bis ich das fertig habe, am Ende möchte ich dann eine kleine Anleitung schreiben.
Manches kann man dann bestimmt auch noch verbessern.


Zurück zu „Raspbian“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast